Leggings

How to

Leggings

Aus der Hose 60 können Sie mit Hilfe von X-, G- und Z-Werten eine Leggings-Grundform erstellen.

  • Definieren Sie in einem leeren Teil zwei X-Werte.
    X1 für den Dehnungsabzug in X-Richtung(z.B. 0,92 für 8%)
    X2 für den Dehnungsabzug in Y-Richtung (z.B. 0,88 für 12%)
  • Erzeugen Sie anschließend acht Z-Werte, bei denen Sie die in der Grundkonstruktion der Hose 60  verwendeten G-Werte mit den erzeugten X-Werten verrechnen.
    z.B.:
    z01=G03*X01→Taillenweite*0,92 = 8% Dehnungsabzug in X-Richtung
    z07=G31*X02→Schrittlänge*0,88 = 12% Dehungsabzug in Y-Richtung
  • Anschließend holen Sie die Hose 60 in das selbe Teil.
  • Schieben Sie über die Positionierung in den Optionen die Vorder- und Hinterhose zusammen und stellen die Seitennähte an der Taille auf 0.
  • Gehen Sie nun in den Schleppbereich Fertigmaße. Hier können Sie die Werte in X-Richtung verändern.
  • Damit die Wadenweite als Fertigmaß eingestellt werden kann, muss in den Optionen die entsprechende Variante eingestellt werden.
  • Wählen Sie nacheinander die Anfasser an Taille, Gesäß, Oberschenkel, Knie, Wade und Fessel an und tragen die entsprechenden Z-Werte im Werte-Fenster ein.
  • Wechseln Sie nun zum Schleppbereich Linienverlegung um die Werte in Y-Richtung einzustellen (Schrittlänge und Seitennaht).