Übersicht über die von GRAFIS (ab Version 6) unterstützten Plotter und Drucker

Alle Drucker und Plotter, für die Windows-Treiber verfügbar sind, können für GRAFIS ab Version 6 verwendet werden. Hinweise zur Installation und Einrichtung dieser Geräte entnehmen Sie den Drucker-/ Plotter-Unterlagen.

Darüber hinaus werden folgende Plotter ohne die Nutzung von Windows-Druckertreibern direkt unterstützt:

  • alle Stiftplotter von Hewlett-Packard (z.B. HP747x, HP7550), sowie alle Tintenstrahlplotter (wie z.B. HP DesignJet-Serie oder Canon iPF710/750), die über die HP-GL/2-Option verfügen
  • TKT Brainpower
  • Algotex-Plotter
  • die meisten Wild-Plotter (z.B. TA10, TA30, TA40, TA400, TA500), sofern sie HP-GL nutzen
  • Zünd-Plotter und -Cutter
  • Summa-Cutter (speziell S-Serie)
  • Graphtec-Plotter und -Cutter
  • Mutoh-Plotter (XP, XPC, AC, Kona, sowie Draftstation RJ900-Serie)
  • Gerber-Plotter AP300er-Serie und AP700 (mit spezieller Software), sowie Gerber Infinity II
  • DM/PL-fähige Plotter, u.a. Geräte der Firma Ioline (z.B. Ioline Summit 2200) und Houston-Instruments

Falls Ihr Gerät nicht in dieser Liste enthalten ist, sollten Sie folgende Informationen in Erfahrung bringen:

  • Sind zu dem Drucker/Plotter Treiber für Windows erhältlich ? Wenn ja, dann sollte er als Windows-Drucker installiert werden.
  • Ist der Plotter HPGL-fähig (kann er die HPGL-Sprache verarbeiten)? Wenn ja, dann kann er wie ein HP-Plotter angesteuert werden.
  • Ist der Plotter zu einem der oben genannten Geräte kompatibel? Wenn ja, dann kann er eventuell mit der entsprechenden Steuerdatei angesprochen werden.

Ist die Antwort auf alle Fragen NEIN, dann wird für das Gerät eine eigene Plotter-Steuerdatei benötigt. Sie kann nur von erfahrenen Fachkräften erstellt werden. Grundlage für die Erstellung der Plotter-Steuerdatei ist ein Plotterhandbuch, das Sie in den meisten Fällen direkt vom Händler oder Gerätehersteller erhalten.