Schuhkonstruktion auf hohem Niveau

Übernahme der Leistenkopie

GRAFIS

wird seit vielen Jahren erfolgreich als CAD-Software für die Bekleidungskonstruktion genutzt und ist jetzt neu in einer weiter­ent­wick­elten Version für die Schuhkonstruktion erhältlich.

GRAFIS ermöglicht das Erstellen und Bear­beiten von Schnitten, deren Gradierung und die Ausgabe auf Drucker und Plotter sowie den Export der fertigen Schnittmuster als DXF-Dateien.

Einstellen der Schaftbasis

Leistenkopie

GRAFIS arbeitet bei der Erstellung von Schnitten nach dem Konstruktionsprinzip. Der Ausgangspunkt für die Arbeit mit GRAFIS sind Leistenkopien, die als Import- oder Bild­dateien eingefügt und dann interaktiv nach­gestellt werden.

Dabei handelt es sich um Leistenkopien für Konfektionsschuhe, orthopädische Schuhe oder nach Maß gearbeitete Schuhe. Auf diese Leistenkopien greifen die zum Lieferumfang gehörenden interaktiven Schaft­konstruk­tionen zu.

Modellieren des Schaftschnittes

Schaftkonstruktionen

Zum Lieferumfang von GRAFIS gehören interaktive Schaftkonstruktionen für die unterschiedlichsten Schafttypen, wie z.B. Oxford, Derby, Stiefel.

Die GRAFIS-Konstruktionen sind gespeicherte Konstruktionsvorschriften, die immer wieder mit den jeweils eingestellten Leistenkopien neu berechnet werden. Diese interaktiven Schaft­konstruktionen können sehr leicht durch Anklicken und Ziehen oder durch Eingabe von Werten verändert werden und bieten eine Fülle von Möglichkeiten zur Modell­modifikation und zur Passform­op­timierung.

Modellkonstruktion

Modellierung und Gradierung

Alle Schritte der Modellentwicklung werden in einem Protokoll gespeichert und können mit den eingestellten Leistenkopieformen neu berechnet werden.

Das Gradieren eines Konfektionsschuhs in GRAFIS ist somit eine Kombination aus der Proportionalvergrößerung der Schaftbasis und darauf aufbauend einer Neu-Berechnung der gespeicherten Konstruktionsschritte der Modellentwicklung. Nachträgliche Ver­än­derungen der Modell­entwicklung sind über die Änderung von Konstruktions-Parametern möglich.

Schaftgradierung

Auch die Beeinflussung der Gradierung durch größenabhängige Einstellungen einzelner Parameter ist vorgesehen. Die Bildung von Gradiergruppen ist auf diesem Wege leicht umsetzbar.

Da GRAFIS mit einer Vererbung arbeitet, werden automatisch Abhängigkeiten zwischen Teilen hergestellt. Eine Veränderung des Entwicklungsteils führt nach Neu­be­rech­nen aller Teile direkt zu einer Anpassung der abhängigen Schnittteile. Diese Abhängigkeit bewirkt eine effektive und schnelle Erstellung von Modellvarianten.

Modellgradierung

Orthopädie- und Maßschuhe

Jedes GRAFIS-Modell kann kundenspezifisch eingestellt werden. Das betrifft sowohl die Passform als auch die Modellierung.

Für Maßschuhe und insbesondere or­tho­pä­di­sche Schuhe bietet GRAFIS spezielle Funk­tionen, um in einem Modell die Einstellungen für den rechten und den linken Schuh separat vorzunehmen.

Import/Export von Daten

Für den Export an andere CAD-Systeme können in GRAFIS vielfältig konfigurierbare DXF-Dateien erzeugt werden. Der Import findet ebenfalls über DXF-Dateien statt.

Übernahme von orthopädischen Leistenkopien

Schnittbild

Das Schnittbildprogramm bietet eine Vielzahl von Einstellungsmöglichkeiten für Material, Teile und Größen. Neben den üblichen Funk­tionen zum kantengenauen Auslegen der Teile einschließlich Vorgaben zu Drehung, Spiegelung und Sicherheitsabständen gibt es auch Funktionen für spezielle Anwendungen. Dazu gehören beispielsweise Muster- und Abpasspunkte für die Auslage auf Textilien. Scans oder Fotos von Lederhäuten können als Hintergrundbild für die Auslage geladen werden.

Auslage auf Leder
Auslage auf Leder

Besonderheiten

Mit dem CAD System GRAFIS steht dem An­wen­der eine innovative Software für die Kon­struk­tion von Schäften zur Verfügung. Die Technik der interaktiven Konstruktionen ist nach wie vor einmalig und eine Besonderheit von GRAFIS. Die interaktiven Konstruktionen erlauben eine äußerst flexible und an­wen­der­freund­liche Schnitterstellung und Schnitt­be­ar­bei­tung.

Stiefelmodell

Speziell bei der Anfertigung von Maß­be­klei­dung und Maßschuhen zeigen sich die be­son­de­ren Stärken von GRAFIS. Die Steuerung der Modelle durch Parameter erlaubt das An­sto­ßen von automatisierten Prozessen auch von außen über eine Zusatzsoftware.