GRAFIS Forum 2017

Samstag 14. Oktober 2017

Informieren Sie sich auf dem GRAFIS-Forum über die Neuerungen der Version 12 und Anwendungsmöglichkeiten von GRAFIS.

Das Forum richtet sich an Anwender von GRAFIS und Interessenten.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung ist erforderlich. Da die geplante Teilnehmerzahl erreicht ist, können Sie sich hier für die Warteliste registrieren. Wir informieren Sie, falls ein Platz frei wird.

Programm

1. Session

ab 9:15 Uhr

Tauchen Sie mit uns ein in die Welt von GRAFIS Version 12

 

Anhand von Beispielmodellen zeigen wir Ihnen das Erstellen von Produktionsschnittteilen mit dem Teile-Assistenten. Sie werden begeistert sein, wie schnell Sie in Zukunft Ihre Modelle fertig stellen können. Dabei lernen Sie auch die neue Teilearbeit kennen. Mit ihr ist es jetzt ganz leicht, Module abzulegen. So können Sie Modellbausteine ganz einfach in einem anderen Modell nutzen. Ein weiteres Highlight ist, dass die X-, G- und Z-Werte jetzt auch in den interaktiven Konstruktionen verwendet werden können. Viola Karaghiozis und Thomas Hunger werden Sie inspirieren, welche Möglichkeiten dies eröffnet.

Neues in Version 12

Lagenplaner- Planen Sie Ihre Aufträge und legen Sie automatisiert die passenden Schnittbilder an

Wie Auftragsdaten erfasst, sinnvoll organisiert und der Zuschnitt effektiv geplant werden kann zeigt Ihnen Volker Friedrich.

GRAFIS-Lagenplaner

Kaffeepause

ab 10:30 Uhr

2. Session

ab 11:00 Uhr

POD - Mit Pattern On Demand wird der Kunde zum Co-Designer

Individualisierte Bekleidung, Kunde als Co-Designer, Manufacture on Demand und Losgröße 1 sind nur einige der Begriffe, welche im Zusammenhang mit Industrie 4.0 genannt werden. Wie können aber diese komplexen Prozesse auf einfache und sichere Art vom e-Commerce Auftrag bis hin zum fertigen Schnittbild für die Produktion automatisiert werden? Stefan Gertsch von der Firma Gertsch Consulting & Mode Vision hat darauf eine Antwort und zeigt Ihnen anhand einer Live-Demonstration was heute schon mit GRAFIS und pod – Pattern on Demand möglich ist – Sie werden staunen!

Pattern on Demand

Neue Körpermaße in Optimass

GRAFIS hat ein neues Maßsystem:
Optimass Basis_A ermöglicht es Damen-, Herren-, Kinder- und auch Wäsche-Modelle in einem Maßsystem zu verwalten. Basis_A verfügt über neue Figurtypen und ermöglicht auch die Verwendung von Cup-Größen
Eva Hillers und Sabine Flören stellen Ihnen dieses System vor und erklären Ihnen, worauf es beim Anlegen individueller Maßtabellen ankommt.

ProfileFitPattern - Digitalfotos eröffnen neue Chancen

J. Hamoen und Sabine Flören präsentieren die Möglichkeiten, die Ihnen mit ProfileFitPattern zur Verfügung stehen. Lassen Sie sich zeigen, wie schnell Sie einen fotografierten Schnitt digitalisieren können.
Wir zeigen Ihnen auch, wie Sie anhand von zwei Digitalfotos die Körpermaße Ihrer Kunden ermitteln. Diese Vorgehensweise eröffnet Ihnen ganz neue Möglichkeiten auf dem Markt der individualisierten Bekleidung, da Sie für das Maßnehmen weder den Kunden einbestellen, noch auf vom Kunden selbst genommene Maße vertrauen müssen.

ProfileFitPattern

GRAFIS-Partner stellen ihre Projekte und Angebote vor

Brauche ich einen eigenen Plotter? Kann ich meine Modelle für meine Webseite simulieren lassen? Ron van den AckerBettina GritzAnke Nellen und Robin Wolter werden Sie inspirieren.

Mittagspause

ab 12:30 Uhr

3. Session

ab 13:15 Uhr

3D-Visualisierung - Verkürzen Sie Ihre Produktentwicklungsphasen und Visualisieren Sie Ihre Ideen

Mit GRAFIS CAD Bekleidungskonstruktion und VStitcher können Sie all Ihre Modelle in 3D darstellen und simulieren, um die Passform auch ohne teure und zeitlich aufwändige Musterteile zu überprüfen. Das GRAFIS Plugin erlaubt dabei eine direkte Übertragung des Modells an VStitcher und das Update der Simulation bei Modellmodifikationen in der 2D-Ebene.
Viola Karaghiozis und Thomas Hunger zeigen Ihnen den Workflow vom virtuellen Zusammennähen in GRAFIS bis hin zu 3D-Simulation im VStitcher.

3D Simulation

Peripherie 3D-Visualisierung- Wie wird die Simulation noch realistischer?

Die 3D Visualisierung von Bekleidung und textilen Produkten gewinnt im Zuge einer beschleunigten Produktentwicklung ausgehend vom Designprozess bis hin zum Marketing und Point of Sale immer mehr an Bedeutung. Neben den hierfür benötigten Schnittdaten sind zunächst einmal visuelle und physikalische Materialparameter einerseits und 3D Formmodelle bzw. Menschmodelle andererseits von großer Bedeutung um ein Optimum an Realitätsnähe zu ermöglichen.
Das Virtual Lab Team der Hochschule Niederrhein (Michael Ernst, Monika Böhm, Dorothee Güntzel) zeigt welche anwendungsnahen Möglichkeiten es gibt und wie Licht und Schatten die Simulation zum Greifen nahe bringt.

Pause

ab 14:15 Uhr

4. Session

ab 15:00 Uhr

Schnittkonstruktion Schuhe - Optimieren Sie Ihre Schaftentwicklung

Mit GRAFIS Schuhkonstruktion haben Sie die Möglichkeit, die Schnitterstellung nach dem Konstruktionsprinzip auf der Grundlage von Leistenkopien erfolgen zu lassen. Das Gradieren eines Konfektionsschuhs in GRAFIS ist eine Kombination aus der Proportionalvergrößerung der Schaftbasis und der darauf aufbauenden Modellentwicklung. Heike Schmidt-Werneburg und Thomas Hunger entführen Sie in die GRAFIS-Schuh-Welt.

GRAFIS CAD Schuhe

Digitaldruck mit GRAFIS

GRAFIS wartet mit neuen Funktionen für die Arbeit mit Pixelbildern auf. Das ermöglicht Ihnen, Ihre Grafiken oder Farbflächen auf die Schnittteile zu drucken oder Ihre Logos direkt gezielt für den Druck zu positionieren. Ariane Ehring von Kornit Digital und Sabine Flören demonstrieren Ihnen die Verbindung von GRAFIS-Schnitten und Textildruck.

Offenes Forum

ab 16:00 Uhr

Was interessiert Sie konkret? Fragen Sie uns.
Wenn möglich, führen wir es direkt vor.

voraussichtliches Ende der Veranstaltung

ab 17:00 Uhr

Änderungen vorbehalten