GRAFIS-Forum 2017 3D

Schon lange bewegt uns (GRAFIS), wie unsere Modelle in 3D simuliert werden können. Vor 10 Jahren erhielten wir eine erste Vorführung der 3D-Simulationssoftware VStitcher von Browzwear und eine Idee nahm Gestalt an… Es müsste doch möglich sein, die interaktive Veränderung des Reverspunktes auch direkt in einem anderen Fenster in 3D zu visualisieren. Damals war das eine Vision. Fünf Jahre danach startete Browzwear mit dem Projekt „Open Platform“, um sich für andere Anbieter von Leistungen rund um 3D zu öffnen und Schnittstellen anzubieten. Das war dann der Startschuss für uns, um einen eigenen Dialog für das Vernähen der Modelle in GRAFIS zu schaffen. Die damit erstellten Vernähdaten des Modells werden über unser Plugin in VStitcher übertragen. Das Besondere daran ist, dass auch Änderungen am GRAFIS-Modell direkt und ohne nochmaliges Vernähen in 3D eingepflegt werden. Dieser Prozess vom Vernähen in GRAFIS bis hin zur fertigen Simulation wurde eindrucksvoll von Viola Karaghiozis und Thomas Hunger vorgeführt. Wie soll man es beschreiben … einfach nur toll! Das Design und die Passform eines Modells lassen sich leicht überprüfen. Es müssen weniger Prototypen hergestellt werden. Schnittkonstruktion und Design können besser kommunizieren und schneller entscheiden.

Zurück