GRAFIS CAD Bekleidungskonstruktion

Das Programm zur Erstellung professioneller Bekleidungsschnitte für Kreative und Techniker

Mit GRAFIS CAD Bekleidungskonstruktion haben Sie, im Gegensatz zu anderen CAD-Systemen, den Vorteil des Konstruktionsprinzips auf Ihrer Seite. Jeder Ihrer Schritte wird in einem Protokoll dokumentiert und kann immer wieder neu mit anderen (Körper- oder Fertig-) Maßtabellen oder Modelleinstellungen verwendet werden, um Ihnen so die maximale Kontrolle über Ihre Modellentwicklung zu ermöglichen.

Daher ist die Gradierung in GRAFIS in der Regel kein Sprungwertgradieren, sondern eine Neu-Berechnung der gesamten Konstruktion. Das Gradieren erfolgt von ganz alleine anhand der Maßtabellen. Natürlich nehmen wir Ihnen aber nicht die Freiheit, die Gradierung aktiv nach Ihren Vorstellungen durch stützgrößenabhängiges Einstellen umzusetzen. Das Modell liegt so ohne Einschränkung in Ihrer Hand.

Wer fertige Schnitte aus anderen Systemen oder digitalisierte Schnittteile gradieren will, muss nicht auf Sprungwerte verzichten. Alternativ zur Gradierung mittels des Konstruktionsprotokolls haben Sie die Möglichkeit, auch klassisch mit Sprüngen an Gradierpunkten zu arbeiten.

GRAFIS stellt automatisch Abhängigkeiten zwischen Ihren Schnittteilen her. Eine Veränderung des Entwicklungsteils führt automatisch zu einer Anpassung der abhängigen Schnittteile. So entstehen keine qualitätsmindernden Nahtlängendifferenzen, egal wie ausgefallen der Schnitt auch sein mag. Diese Abhängigkeit bietet Ihnen außerdem eine effektive und schnelle Erstellung von Modellvarianten.

Sie haben außerdem den Vorteil, Ihre Modelle anhand der interaktiven Grundkonstruktionen aufbauen zu können. Diese lassen sich mühelos interaktiv oder durch Werteingabe einstellen und bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Passformoptimierung und Modellmodifikation. Nicht nur für den Standardbereich der Bekleidungsindustrie, sondern auch für spezielle Bereiche wie Accessoires werden laufend neue interaktive Konstruktionen entwickelt. Ihre Modellentwicklung ist zu jeder Zeit, auch nach der Fertigstellung, für Sie zugänglich. Nachträgliche Korrekturen oder Abwandlungen der Modellentwicklung sind so durch die Einstellung von Parametern möglich.

Der neue Teileassistent beschleunigt das Fertigstellen der Schnittteile, indem er Sie durch alle wichtigen Bereiche zur Erstellung eines produktionsreifen Schnittes führt. So wird nichts vergessen und das Anbringen von Nahtzugaben, Symbolen, Beschriftungen, Eckenbehandlungen und dergleichen nimmt nur noch wenige Sekunden Ihrer wertvollen Zeit in Anspruch.

Zum Datenaustausch mit verschiedenen anderen CAD-Systemen stehen Ihnen die in GRAFIS enthaltenen Import- und Export-Schnittstellen zur Verfügung. So können Sie problemlos mit Produktionsstätten oder Freiberuflern zusammenarbeiten.

Ihre Vorteile

  • Automatische Gradierung auch für individuelle Größen
  • Parameter sorgen für die größte Flexibilität
  • Abhängigkeiten der Schnittteile vereinfachen die Veränderung von Modellen
  • Interaktive Konstruktionen zur Passformoptimierung und Modellmodifikation
  • Integrierte Import- und Export-Schnittstellen